Vorbemerkung zum Thema "Schule im Dorf"

Der Preisträger, Philip EPPELSHEIM, 

"beschäftigt sich auf überzeugende Weise mit dem Thema Schulschließungen im ländlichen Raum und macht am Beispiel eines Falles aus Niedersachsen deutlich, dass Schulschließungen mit ihren gravierenden Folgen für die betroffenen Kinder nicht immer nur durch schulische Zwänge veranlasst sind, sondern zumindest auch durch sachfremde Erwägungen – wie hier durch alte Fehden zwischen benachbarten Ortsteilen",

heißt es in der Begründung der Jury für den Volontärs- bzw. Nachwuchspreis 2009.

Ort des Geschehens: ein kleiner Ort mit knapp 1.200 Einwohnern in der "Samtgemeinde Harpstedt" im Lanadkreis Oldenburg. Also irgendwo in der niedersächsischen 'Pampa'. Weitere Auskunft gibt Wikipedia.

Quelle: wikipedia

Der Vorgang ist im 'ausgezeichneten' Artikel beschrieben: hier.

Wie diese und eine weitere Geschichte zum Thema Schulschließungen entstanden ist, beschreibt Philip EPPELSHEIM unter So entstanden die beiden Geschichten

Die zweite Geschichte stellen wir Ihnen ebenfalls vor: Das Ende der "Türkenschule"

Auszeichnungen:

"Wächterpreis der Tagespresse" 2009

Die Menschen hinter dieser Geschichte: