Reader's Digest: unseriöse Methoden

Ein (riesen)großer Weltkonzern überschüttet die Welt und insbesondere ältere Menschen mit seinen Produkten. Oft auf wenig seriöse Art:


Die Geschichte kurz gefasst

"Post von Freunden" heißt die ausgezeichnete Reportage über die Ausnutzung der Gutgläubigkeit alter Menschen. Sie werden z.B. von skrupellosen Verlagen unter Vorspiegelung nicht vorhandener Gewinnchancen zu völlig unsinnigen Käufen verleitet und verlieren dabei viel Geld. Im konkreten Fall geht es um Reader's Digest und ein Rentner aus Freibung, der für rund 20.000 Euro Bücher und DVDs bestellt hat, weil er glaubte, dass sich so seine Gewinnchancen erhöhen. Gewonnen hat jedoch nie.

weiterlesen

Wie der Bericht entstand - ein ausführliches Protokoll

Die Volontärin der Badischen Zeitung bekam für Geschichte 2012 einen Wächterpreis der Tagespresse zugesprochen:

weiterlesen

Der Bericht "Post von guten Freunden"

Dies ist der 'ausgezeichnete' Zeitungsartikel

weiterlesen